Als Tipp: Bei der Kids und Kunst Führung am Dienstag, 29.08. von 10.00 – 12.00 Uhr sind noch Plätze frei.

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Stadt Zell am Harmersbach bietet das ganze Jahr hindurch zahlreiche Veranstaltungen und Events an, auch für Kinder. Tradition und Moderne, Geschichte oder Kunst  – im Zeller Städtle ist alles möglich! Abenteuerliche Entdeckungsreise und ganz nebenbei, spielerisch lernen – die Kinder-Events im Zeller Städtle machen’s möglich. Lesen Sie selbst – die wichtigsten Events haben wir in ein paar Sätzen für Sie zusammengefasst:

 „Kids und Kunst“ heißt die neueste Kinder-Attraktion im Zeller Städtle! Mit den Kunstgalerien Villa Haiss (Museum für zeitgenösschischen Kunst) und Galerie Arthus sowie den Zeller Kunstwegen – einer Kunstausstellung unter freiem Himmel – ist Zell am Harmersbach in der Kunstszene sozusagen ein bunter Hund und hat sich als Kunstmetropole im Kinzigtal positioniert. Für Kinder ab sechs Jahren gibt’s auch eine Führung durch die Kunstwege – kindgerecht versteht sich! Hier ist anschauen und anfassen nicht nur erlaubt sondern ausdrücklich erwünscht! Natürlich werden Fragen, die Kids und Teens zum Thema Kunst beschäftigen aufgegriffen: Wie wird aus einem Stein ein Kunstwerk? Was ist eine Skulptur – was eine Plastik? Was stellen Kunstwerke dar … und vieles mehr.

Bei der Kinder-Stadtführung „Drei Batzen Loch“ tauschen die Kids Jeans gegen historische Kostüme, erklimmen die Stadtmauer, halten Ausschau nach Eindringlingen, löschen einen Stadtbrand und suchen nach verborgenen Bruchstücken des alten Stadtwappens, um schließlich ein großes Geheimnis zu lüften. Bei der abenteuerlichen Entdeckungsreise durch die ehemals kleinste Reichsstadt Zell am Harmersbach werden die Kinder stets von Kinder-Stadtführern begleitet und lernen ganz nebenbei, mit viel Spaß viel über die Geschichte.
 
Bei der kostenlosen Kinder-Stadtrallye erkunden mutige Zeitgenossen das Städtle auf eigene Faust, um ein Rätsel zu lösen. Mit einem Wegweiser ausgestattet, der viele Infos, Tipps und Tricks parat hält, gelangen die kleinen Detektive dabei sicher ans Ziel. Der Wegweiser wurde von Kindern gestaltet und ist in der Tourist-Info kostenlos zum Ausleihen erhältlich. Aufgabenblatt und Wegweiser stehen natürlich auch im Internet unter www.zell.de zum Download parat.
 
Im Heimatmuseum Fürstenberger Hof erkunden die Kinder wie die Schwarzwälder Bauern vor bis zu 300 Jahren lebten. Wohnung, Stall und Scheune – alles unter einen Dach – mit rußgeschwärzter Küche - versteht sich. Der mächtige Schwarzwaldhof gewährt Gruppen nach Vereinbarung jederzeit Einblick eine vergangene Zeit.
 
Der Storchenturm ist das Wahrzeichen der Stadt und beherbergt auf seinem Dach natürlich echte Störche. Im Inneren belebt das Storchenturm-Museum das 700 Jahre alte Gebäude. Rund 100 Stufen führen an Werkstätten, Feuerwehr-Equipment, Puppenstuben, Schwarzwald-Uhren, Hungerverließ, Turmkerker und vielem mehr vorbei, nach ganz oben in die alte Turmwärterstube – hier gibt‘s eine wunderschöne Aussicht! Sonderführungen für Gruppen sind jederzeit möglich.
 
Die Zeller Keramik und das „Hahn und Henne“-Dekor auf Tellern und Tassen ist weltbekannt und wird im Zeller Städtle hergestellt. Beim Besuch von Keramik-Museum und offener Produktion werden Besucher auch selbst kreativ und gestalten ihr ganz persönliches Geschirr. Die Zeller Keramik ist täglich geöffnet und bringt nicht nur Kinderaugen zum Strahlen.
 
Das Team von Tourist-Info (Tel. 07835 6369-47, tourist-info@zell.de) und Kultur & Stadtmarketing (Tel. 07835 6369-58) freut sich Sie mit Schulklassen bei den Kinder-Events zu begrüßen und ist Ihnen bei den Vorbereitungen selbstverständlich gerne behilflich.