Der Bauplatz für einen »dm« in Zell a. H. ist gesichert

Auf 750 Quadratmetern Verkaufsfläche Drogerieartikel

Der geplante »dm«-Markt am Stadtrand von Zell a. H. ist seiner Verwirklichung einen entscheidenden Schritt näher gekommen: Der Projektentwickler hat von der Stadt das rund 3700 Quadratmeter große Grundstück gekauft, auf dem später der Drogerie-Markt gebaut wird.


Zell hat viele Fachgeschäfte und die Stadt hat auch zahlreiche Supermärkte. Wer aber Drogeriemarkt-Artikel braucht, war bislang gezwungen, die in Nachbarstädten zu kaufen. Entsprechend groß war die Freude, als Bürgermeister Günter Pfundstein  im Juni 2016 im Rahmen der ersten Bürgerversammlung seiner Amtszeit ankündigte, dass sich 2018 ein dm-Markt in der Stadt ansiedeln werde.
Eine Grundvoraussetzung dafür wurde nun am Dienstag geschaffen, »ein weiterer Meilenstein für das Projekt«, wie Zells Bürgermeister sagt.

Der Projektentwickler, der für die Drogeriekette baut und den Markt später an dm vermietet, hat das rund 3700 Quadratmeter große Grundstück erworben, auf dem einmal der Markt entstehen soll. Am Dienstag war Notartermin. Die Fläche liegt auf dem Keramik-Areal und grenzt direkt ans Grundstück des bestehenden Edeka-Marktes Bruder an. Die Nähe ist gewollt: Es entstehen Synergieeffekte zwischen den beiden Branchen und die Parkplätze können gemeinsam genutzt werden.

Zufahrt wird gebaut

Damit man mit dem Auto zum späteren dm-Markt kommt, wird die Stadt eine Erschließungsstraße bauen. Ein Grundstückstausch von Stadt und Firma Junker  führte zum Erwerb der bisher nicht genutzten Brücke zwischen Zeller Keramik und Edeka und ebnete bereits im April den Weg für eine sinnvolle Erschließung auf dem Keramik-Areal am Ortseingang von Zell (wir berichteten). 
»Die Erschließungsarbeiten sollen noch dieses Jahr beginnen und bis Ende März 2018 abgeschlossen werden«, sagt Bürgermeister Pfundstein.

Im Frühjahr des nächsten Jahres soll dann Baubeginn für den Drogeriemarkt sein. Rund ein halbes Jahr später, also im September/Oktober, könnte Eröffnung gefeiert werden. 
Der neue dm bietet auf rund 750 Quadratmeter Verkaufsfläche sein komplettes Sortiment an Drogerie-Artikeln.

Autor: Dietmar Ruh, Offenburger Tageblatt