Bodenprägungen weisen den Weg zu den Sehenswürdigkeiten

Neue Bronzeplatten mit dem Adler des Stadtwappens schmücken die Straßen der Zeller Altstadt

Seit letzter Woche tauchen in den Straßen der Zeller Altstadt kleine Bronzeplatten auf. Diese Bodenprägungen sind in Ergänzung zu dem neu aufgelegten Stadtführer gedacht und dienen Touristen als Wegweiser für den Altstadtrundgang.

Unter der Leitung von Alisa Dörfer vom Stadtmarketing Zell am Harmersbach werden zurzeit Bodenprägungen in den Straßen der Stadt Zell eingebaut. Diese sind eine Ergänzung zu dem neuen Leitsystem und den Stelen, die demnächst noch aufgestellt werden. Ziel ist es, mit rund 50 Bronzeplatten die Touristen – und auch Einheimische – durch die Stadt zu führen und auf die Sehenswürdigkeiten Zells hinzuweisen.

Die Bodenplatten wurden im Auftrag des Stadtmarketings an die Firma Huber Art in Oberkirch gegeben. Auf jeder Platte befindet sich der Adler des Zeller Stadtwappens und ein Richtungspfeil. Passend dazu wird das Motiv des Adlers in allen Printmedien aufgegriffen und dient zur Orientierung. Die bronzenen Bodenplatten werden entlang der Stadt angebracht und geben den Weg für den Altstadtrundgang an. Ausgangspunkt sowie Endpunkt dafür ist der Kanzleiplatz hinter dem Rathaus. Die Montage der Bodenplatten übernimmt der Zeller Betriebshof.

Neu dazu wurde der Stadtplan am Infostern am Sonnenparkplatz aktualisiert. In dieser Karte ist der Altstadtrundgang farblich gekennzeichnet. Parallel zu den Bodenmarkierungen können sich Touristen mit Hilfe der Zell App durch die Altstadt führen lassen.
Mit dem neuen Leitsystem der Stadt und dem Altstadtrundgang können Touristen historische Sehens­würdig­keiten einfach finden.

Autor: Cameron Bieri, Schwarzwälder Post