Zwei Genies am Rande des Wahnsinns

Ein komödiantisches Kammerspiel

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe Zellkultur macht BAAL novo – Theater Eurodistrict  - am Samstag, 13. April, Station in Zell a. H. und präsentiert mit „Zwei Genies am Rande des Wahnsinns“ ein komödiantisches Kammerspiel der Woesner Brothers. Los geht’s um 20 Uhr im Kulturzenturm Obere Fabrik

In der Inszenierung von Diana Zöller spielen Benjamin Wendel und Maxime Pacaud einen Komiker in Geldnot und einen heruntergekommenen Staatsschauspieler. Auf einer Probebühne treffen die beiden aufeinander, um ein Kleinkunststück für eine Veranstaltung zu erarbeiten. Vor Publikum, das sie für faulenzende Bühnenarbeiter und Putzkräfte halten. Doch die beiden gehen von unterschiedlichen Annahmen an die Arbeit: Der Komiker geht bei dem Event von einer Hochzeit aus, während der Staatsschauspieler von seinem Agenten Infos zu einer Beerdigung hat. So beginnt die Probe schon bald einen von desaströsen Missverständnissen und skurriler Situationskomik geprägten Verlauf zu nehmen, der durch die Einbeziehung der „Bühnenarbeiter“ und „Putzkräfte“ zielstrebig auf ein katastrophales Ende zusteuert.
 
Herrlich grotesk spielen die Darsteller die beiden verkrachten Gestalten, die sich zunehmend in aberwitzigen Wortspielen verheddern.
 
Infos und Eintrittskarten – im Vorverkauf übrigens günstiger für 12 Euro pro Person (ermäßigt 9 Euro) – bei der Tourist-Info Zell a. H. (Tel. 07835 6369-47, tourist-info@zell.de).