Für Kreisputzete werden 15.000 Paar Handschuhe und Westen verteilt

Der Countdown läuft

Die 5. Ortenauer Kreisputzete steht in den Startlöchern. Rund 13.000 Teilnehmende haben sich bis jetzt zur kreisweiten Saubermachaktion des Eigenbetriebs Abfallwirtschaft Ortenaukreis angemeldet. Darunter sind rund 2.500 Kindergartenkinder, etwa 6.000 Grundschüler und 4.500 ältere Schüler und Erwachsene.

Direkt nach Fastnacht haben die Mitarbeiter der Abfallwirtschaft damit begonnen, die Warnwesten und Handschuhe für die angemeldeten Teilnehmer einzupacken und an Schulen, Kindergärten, Vereine, Bürgermeisterämter und Ortsverwaltungen zu verteilen. »Das bedeutet aber nicht, dass die Anmeldefrist abgelaufen ist. Wer mitmachen will, der kann sich immer noch bei seinem Rathaus anmelden und wird – solange der Vorrat reicht – auch noch kurzfristig von der Abfallwirtschaft mit Warnweste und Handschuhen ausgestattet«, informiert Abfallberater Johann-Georg Kathan.

Der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft Ortenaukreis weist bereits heute darauf hin, dass am 21. März 2020, dem Kreisputzete-Samstag, die großen Deponien und Wertstoffhöfe durchgehend bis 15 Uhr geöffnet sind. Alle Einwohner des Ortenaukreises können die verlängerten Öffnungszeiten nutzen und Abfälle aus Haus und Garten zu den üblichen Annahmebedingungen, also nicht alles umsonst, anliefern.

Wer Fragen zur Kreisputzete hat, kann sich auf der Website der Abfallwirtschaft www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de informieren oder sich an Johann-Georg Kathan vom Eigenbetrieb Abfallwirtschaft unter Telefon 0781/8059623 oder per E-Mail unter johann-georg.kathan@ortenaukreis.de wenden.