7. Änderung der Corona Verordnung

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,
am Samstag erhielten wir die 7. Änderung der Corona-Verordnung.

 Inhaltlich hervorzuheben sind insbesondere folgende Änderungen:

  • Die Kontaktbeschränkungen im öffentlichen Raum werden vom 3. Mai 2020 bis zum 10. Mai 2020 verlängert.
  • Die Wahrnehmung der Versammlungsfreiheit wird als Ausnahmetatbestand geregelt.
  • Veranstaltungen und Zusammenkünfte der Kirchen, Religions- und Glaubensgemeinschaften werden – vorbehaltlich einer Änderung der entsprechenden Verordnung des Kultusministeriums – ab dem 04.05.2020 wieder ermöglicht
  • Museen dürfen ab dem 06.05.2020 wieder öffnen,
  • Öffentliche Spielplätze dürfen ab dem 06.05.2020 wieder öffnen (Bolzplätze bleiben geschlossen). Allerdings ist noch nicht klar, welche hygienischen Maßnahmen beachtet werden müssen und wie das überwacht werden kann.
  • Frisöre und Studios für kosmetische Fußpflege dürfen ab dem 04.05.2020 wieder öffnen.
  • Die Zu- und Ausgangsbeschränkungen für Bewohnerinnen und Bewohner von stationären Einrichtungen für Menschen mit Pflege- und Unterstützungsbedarf wurde gelockert. Dazu ist in der Anlage ein Schreiben des Ministeriums beigefügt.
  • Die Einschränkung zahnärztlicher Behandlungen wird gestrichen (bisher § 6a). Somit können wieder alle zahnärztlichen Behandlungen durchgeführt werden. 

Günter Pfundstein
Bürgermeister

Siebte Verordrnung der Landesregierung zur Änderung der Corona-Verordnung (131 KB)

Konsolidierte Corona-Verordnung der Landesregierung (161 KB)

Vorab-Information Neuregelung der Ausgangsbeschränkungen (352 KB)