Betriebshof und Kinder arbeiten in der Villa Regenbogen Hand in Hand

Außenspielbereich wird zusammen fit für den Sommer gemacht

Für jede Menge Abwechslung sorgte gestern der Betriebshof der Stadt Zell a. H. im Kindergarten Villa Regenbogen. Mit Holzschnitzeln wurde der Spielplatz auf Vordermann gebracht.

Sage und schreibe 15 Kubikmeter waren in einem großen Container angeliefert worden. Allein das Verteilen des Materials an die Stellen, an denen es gebraucht wird, war für die Kinder ein Riesenerlebnis, denn dafür war extra der Radlader gekommen. Große Baumaschinen üben ja bekanntlich vor allen Dingen auf die Jungen eine unglaubliche Faszination aus, und so war auch das Warten auf den eigenen »Arbeitseinsatz« gar nicht schlimm.

Als die Holzschnitzel grob an den ihnen zugedachten Orten angekommen waren, griffen die vier Notbetreuungskinder Bianca (3), Theo (3), Paul und Robin (3) beherzt zur Schaufel, um sie zu verteilen. Schließlich ging es darum, unter anderem den Bereich um den großen Spielturm fit für den Sommer zu machen. Alle hoffen, dass im Kindergarten bald wieder mehr fröhliche Kinderstimmen zu hören sind. Schön, dass dann alles vorbereitet ist, wenn irgendwann alle wieder kommen können.

Autor: Susanne Vollrath, Schwarzwälder Post