Zell/Gengenbach: "Tourismus steht vor einem Aufschwung"

Ferienlandschaft optimistisch

Die Ferienlandschaft Mittlerer Schwarzwald sieht optimistisch in die nahe Zukunft. Nachdem noch im Mai Gaststätten sowie Hotels und Beherbergungsbetriebe starten dürfen, wird die Werbung verstärkt.

Nachdem seit Donnerstag bekannt ist, dass Ferienwohnungen und Campingplätze sowie die Gastronomie im Innen- und Außenbereich ab 18. Mai wieder schrittweise öffnen dürfen, blickt die Ferienlandschaft Mittlerer Schwarzwald optimistisch in die Zukunft und bereitet sich mit zusätzlichen Werbemaßnahmen vor. Hotels und Beherbergungsbetriebe dürfen ab 29. Mai schrittweise wieder starten.

„Wir gehen davon aus, dass der Inlandstourismus in diesem Jahr einen Aufschwung erleben wird. Urlauber sehnen sich mehr denn je nach einem sicheren Urlaubsort“, teilte Geschäftsführer Lothar Kimmig mit.

Sicherheit wird geboten

Um in den kommenden Wochen verstärkt auf den Mittleren Schwarzwald und die Mitgliedsgemeinden aufmerksam zu machen, beteiligen sich die Ferienlandschaft sowie die Orte mit Mitteln aus dem Werbebudget an der geplanten großen Re-Start-Kampagne der Schwarzwald Tourismus GmbH.

Die „Kuck-Kuck“-Kampagne, die speziell für die Zeit nach Corona erarbeitet wurde, setzt auf starke Bildsprache und prägnante Botschaften. Sinn ist es, mit einem positiven „Wir sind wieder da“ den Gästen zu signalisieren, dass sie herzlich willkommen sind und wir die richtigen Angebote in dieser Zeit vorhalten“, teilte Kimmig weiter mit.

Die Authentizität des Schwarzwaldes soll vertrauenswürdig in den Vordergrund gerückt werden, um dem Wunsch nach sicheren Aufenthaltsorten mit Naturnähe zu entsprechen. Genau das zeichne den Mittleren Schwarzwald aus.

Eigene Internetseiten

Durch die finanzielle Beteiligung an der Kampagne erhalten der Mittlere Schwarzwald und die Mitgliedsgemeinden auf der Website der Schwarzwald Tourismus GmbH eigene Landingpages mit Angeboten und Highlights.

Außerdem werden Motive der Region in Szene gesetzt und mit eigenem Logo versehen, was nicht nur das Interesse wecken und Aufmerksamkeit erregen soll, sondern darüber hinaus auch kreativ die Marke Schwarzwald stärke. Auch touristische Leistungsträger sollen die Möglichkeit bekommen, diese Motive kostenlos einzusetzen.

Passend dazu werden weitere Projekte im Mittleren Schwarzwald umgesetzt. Hier liegt der Fokus vor allem auf den neuen Broschüren zum Thema Wandern und Direktvermarktung. Außerdem werden für Herbst und Spätsommer die Museums-Wochen und die Kulinarische Landpartie geplant.